Meinungen über unser Geburtshaus

Kommentar von Josi |

Hallo liebes Team,
auch wir wollen uns ganz herzlich bei euch- besonders bei Stephanie - für die tolle Betreuung bedanken!
Die Geburt unsere Tochter im Geburtshaus war genau so wie ich es mir vorgestellt habe! Eine entspannte Wohlfühlatmosphäre die mir das Gefühl gegeben hat zu Hause zu sein und den besonderen Moment noch schöner gemacht hat.

Vielen Dank und Liebe Grüße   Josi und Jere

Kommentar von Susanne |

Liebe Stephanie, vielen vielen Dank noch einmal für die wunderbare zweite Geburt bei uns zu Hause! Ich glaube, ohne dich und deine liebevolle, unterstützende, aufmunternde, stärkende - einfach rundum wunderbare - Unterstützung hätte ich das nicht so geschafft, auch wenn's am Ende mal wieder schnell ging, einfach ist es nie :-). Ich bin sehr dankbar, dass ich meine zwei Kleinen mit deiner Hilfe bekommen durfte! Danke auch an dich, Claudia, für liebevolle Vertretung und back up bei der Geburt! Und weil wir ja alte Geburtshaus-Hasen sind, freue ich mich auch mit dem Kleinen auf Rückbildung, PEKiP (Juchhu, Berit, ich komm noch mal!!!) und was uns das Leben bei euch sonst noch bringt. Ganz liebe Grüße, Susanne mit Malik, Noemi und Idriss

Kommentar von Tine, Christian und Toni |

Am 7. Mai durfte der kleine Toni im Geburtshaus in Potsdam das Licht der Welt erblicken. Obwohl es eine sehr lange, anstrengende und schmerzhafte Geburt war, womit wir beim 2. Kind nicht gerechnet hatten, ist sie uns doch in wunderschöner Erinnerung geblieben. Ein Erlebnis, dass wir unter keinen Umständen missen möchten. Vorallem dir, Gudrun, möchten wir dafür danken.

Kommentar von Sarah, Eike und Samuel Bruno |

Liebe Stephanie, liebe Martina, liebes Geburtshaus,
nur (weniger als) 2 Tage nachdem der wunderbare Geburtsvorbereitungskurs vorbei war, kam unser Knopf 16 Tage verfrüht in der Badewanne des Geburtshauses zur Welt. Die Geburt war, und das ist zu einem absolut überwiegendem Teil eurer Hilfe zuzuschreiben, sehr kurz und erstaunlich ruhig. Obwohl sie sehr plötzlich begann (mit einem Blasensprung um 0:30h) und die Wehen sofort sehr intensiv und (fast) ohne Pausen (so fühlte es sich jedenfalls an) einsetzten, war ich wirklich im Stande gut loszulassen, halbwegs gut zu atmen und, zum Ende hin, die Geburt sehr bewusst zu steuern. Insgesamt hat unser Knöpfchen nur ca. 5,5 stunden gebraucht als er um 6:11h am Samstag morgen in unsere Arme kam. Er war sehr, sehr schwarzhaarig, ausgestattet mit einem scheinbar niemals endenden Vorrat an Niedlichkeit und sofort heiß geliebt. Wir finden ihn ganz wundervoll und nennen ihn Samuel Bruno. Ohne dich, Martina, dich, Stephanie, das Geburtshaus, das großartige Flieder-April-Wetter und unserem Vertrauen zu euch allen, dass nicht zuletzt durch dieses tolle Ereignis bestätigt wurde, würden wir nicht mit soviel Freude und einer seltsam positiven Sehnsucht an diesen Tag zurück denken. Vielen Dank für alles.
Eike und Sarah.

Kommentar von Monique |

Liebes Team des Geburtshauses Apfelbaum,
Elias und ich möchten euch Danke sagen für den tollen Geschwister "Vorbereitungsvormittag"! Echt Klasse dass es sowas gibt und dazu noch so toll gemacht wird! Ein herzliches Dankeschön!!!

Kommentar von Krönke |

Liebes Geburtshausteam, nun wird meine Hanna-Lene schon ein Jahr alt und wir nehmen Abschied vom Geburtshaus, das für uns ein zweites Zuhause geworden ist. ...zig Vorträge und Kurse haben wir besucht, wertvolle Informationen bekommen und viele neue Menschen kennengelernt. Doch unschätzbar ist das Geburtshaus auch aus einem anderen Grund geworden: wir sind aus unserer Isolation herausgekommen, Hanna-Lene hat ihre Ängste und ich meine Unsicherheiten verloren. Betreten wir den Kursraum, krabbelt sie sofort davon und spielt vergnügt mit anderen Kindern. Ich kann mich zurücklehnen und durchatmen: die einzigen Pausen in meinem "Job" als Alleinerziehende ohne Familie an der Seite. Dafür möchte ich von ganzem Herzen DANKE sagen bei allen, die dazu beigetragen haben. Auch die Erfahrung, was alles mit Kind funktioniert (Rückbildung, Erste Hilfe) war für mich sehr wichtig. Ich will versuchen, dies in meiner Arbeit fortzuführen. Morgen sind wir zum letzten Mal zur Stillgruppe und mir wird ganz weh ums Herz... Ich wünsche ein erfolgreiches Fortbestehen des Geburtshauses Grit

Was ist die Summe aus 1 und 4?