Akupunktur für Schwangere

Akupunktur ist ein Teilgebiet der chinesischen Medizin. Sie basiert auf der Lehre von Yin und Yan: Gegensätze, die sich in dynamischem Prozess befinden. Akupunktur unterstützt das Gleichgewicht von Yin und Yang und führt so zu positivem Energiefluss.

Eine Akupunktursitzung dauert 20-30 Minuten. Die Schwangere liegt dabei ruhig und entspannt. Feine Nadeln stimulieren die Energiebahnen an genau bestimmten Punkten, meist an Fuß, Bein oder Hand. Der Einstich ist häufig nur wenig spürbar.

Sie werden deutlich entspannt sein. Ihre Ausgeglichenheit und das Vertrauen in die eigenen Kräfte, die Geburt zu schaffen, wird gestärkt.

Wann: etwa ab der 20. Schwangerschaftswoche; Einzeltermine; in der Regel einmal in der Woche

Kosten: bitte im Geburtshaus erfragen